Süderelbe Aktiv informiert über Vereinsarbeit

Neugraben-Fischbek. Die Mitglieder des Vereins Süderelbe Aktiv e.V. stellen sich im Rahmen des Wochenmarkts am 1.8.2020 vor und informieren über ihre Arbeit bezüglich der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, speziell im Süderelberaum. Unter anderem halfen die Mitglieder bereits bei der Organisation von Neugraben erleben und organisierten im Rahmen der Bürgerschaftswahl 2020 eine Veranstaltung zum Thema Verkehr. Anzutreffen sind die Mitglieder des Vereins von 9 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt Neugraben.

Neuer Vorstand gewählt

Neugraben-Fischbek. Am Mittwochabend hat der Verein Süderelbe-Aktiv e.V. einen neuen Vorstand gewählt. Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins engagieren sich für kulturelle Veranstaltungen im Süderelberaum. So haben sie bereits bei der Organisation von „Neugraben erleben“ mitgeholfen und mehrere kleine Diskussionsrunden organisiert. Aktuell wird an einem Programm für eine Veranstaltung in der Cornelius-Gemeinde gearbeitet und weitere Projekte geplant.

Der 48-jährige Andreas Scharnberg wurde in seinem Amt als erster Vorsitzender des Vereins bestätigt. Als zweiter Vorsitzender wurde Rüdiger Bagunk gewählt. Ihm folgen als Stellvertreter Carsten Schumacher, als Kassiererin Gaby Bagunk und die Schriftführerin Ilona Baule. 

Süderelbe-Aktiv e.V. wählt neuen Vorstand

Neugraben-Fischbek. Am Mittwochabend hat der Verein Süderelbe-Aktiv e.V. einen neuen Vorstand gewählt. Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins engagieren sich für kulturelle Veranstaltungen im Süderelberaum. So haben sie bereits bei der Organisation von „Neugraben erleben“ mitgeholfen und mehrere kleine Diskussionsrunden organisiert. Aktuell wird an einem Programm für eine Veranstaltung in der Cornelius-Gemeinde gearbeitet und weitere Projekte geplant.

Der 48-jährige Andreas Scharnberg wurde in seinem Amt als erster Vorsitzender des Vereins bestätigt. Als zweiter Vorsitzender wurde Rüdiger Bagunk gewählt. Ihm folgen als Stellvertreter Carsten Schumacher, als Kassiererin Gaby Bagunk und die Schriftführerin Ilona Baule. Weitere Informationen zum Verein gibt es unter www.suederelbe-aktiv.de.

Podiumsdiskussion greift Verkehrschaos in Süderelbe auf

Kurz vor der Bürgerschafswahl am 23. Februar 2020 greift der Verein Süderelbe Aktiv e.V. das Thema Verkehr auf. Für jeden Menschen unübersehbar und hautnahe erlebbar, bilden sich täglich lange Staus für Pendler. Die Alternative mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht nur teuer, sondern scheitert sehr oft an Personen im Gleis, Signalausfällen und Einsätzen von Feuerwehr oder Polizei. Die Nerven der Einwohner in Hamburgs südwestlichstem Stadtteil liegen blank. Süderelbe Aktiv e.V. wagt eine Bestandsaufnahme und fragt Politikerinnen und Politiker nach deren Lösungsansätzen. Der Eintritt ist kostenfrei, die Veranstaltung beginnt am 23. Januar um 19:30 Uhr im JoLa, Am Johannisland 2 in Neugraben. Einlass ab 19 Uhr! Kostenlose Tickets gibt es hier. Einlass ist nur mit Ticket möglich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist!

Süderelbe-Aktiv e.V.

Neugraben-Fischbek. Der 2018 gegründete, gemeinnützige Verein, hat sich in seiner Satzung die Aufgabe gegeben, kulturelle Veranstaltungen im Süderelberaum zu organisieren und durchzuführen. So fanden bereits politische Diskussionsveranstaltungen, die Ehrenamtsbörse und die Unterstützung der Veranstaltung Neugraben erleben statt.

Die Mitglieder versammeln sich regelmäßig monatlich.

Der Verein sucht sowohl Fördermitglieder (Spendenbescheinigung möglich!) als auch aktive Ehrenamtliche, die Lust haben, sich für den Stadtteil einzusetzen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 5,00 Euro monatlich, kann auf Antrag aber auch reduziert oder erlassen werden.

Spendenkonto:

SÜDERELBE-AKTIV.E.V.
DE11 2019 0003 0034 0305 06
GENODEF1HH2

Paypal: info@suederelbe-aktiv.de

Süderelbe-Aktiv e.V. fordert kostenloses, öffentliches W-LAN im Neugrabener Zentrum

Neugraben-Fischbek. Der gemeinnützige Verein Süderelbe-Aktiv e.V. hat sich vorgenommen, kulturelle Veranstaltungen in den Süderelberaum zu bringen. Als Mitorganisator neben HNT und der Michaeliskirche hat der Verein jüngst die Standbelegung- und Vergabe von “Neugraben-erleben” durchgeführt. Aber auch politische Veranstaltungen fanden bereits statt. So gab es zu den Themen Verkehr und Wohnungsbau ein offenes Format, bei denen Experten für diese Themengebiete Frage und Antwort standen. Nicht zuletzt sollen aber auch Erkenntnisse aus der Arbeit des Vereins an die Verantwortlichen im Bezirk getragen werden.

So beobachteten die ehrenamtlichen Mitglieder eine wachsende und rege Belebung des Neugrabener Marktplatzes am Sonnabendnachmittag. Darunter viele Smartphone-Nutzer, welche Apps nutzen oder großer Spiele-Communitys angehören. Der Verein Süderelbe-Aktiv e.V. möchte deshalb anregen, dort ein kostenloses, öffentliches W-LAN einzurichten um perspektivisch eine Belebung zu erhalten und mit anderen Angeboten zu kombinieren. So ist zum Beispiel denkbar, ein sportliches Freizeitangebot anzuknüpfen. “Hier wären wir als Verein gern bereit, unterstützend mitzuwirken”, so der erste Vorsitzende Andreas Scharnberg.

Die Mitglieder des Vereins treffen sich regelmäßig im Restaurant “Zur Börse”, Francoper Straße 57, 21147 Hamburg. Die Termine der Veranstaltungen und Kontaktdaten sind der Webseite des Vereins unter www.suederelbe-aktiv.de zu entnehmen.